Themen-Special

2017: Wie wirkt sich der Wegfall der täglichen Geringfügigkeitsgrenze auf fallweise beschäftigte Dienstnehmer aus?

Florian Schrenk

Bereits in PVP 2016/56, 218 (August-Heft) informierte ich Sie praxisorientiert über einige Konsequenzen, da es ab 1. 1. 2017 keine tägliche Geringfügigkeitsgrenze mehr gibt.

Eine umfassende "Info-Offensive" der GKK zu den erheblichen praktischen Auswirkungen des Meldepflicht-Änderungsgesetzes inkl Hinweisen, wie die neuen Bestim-

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
PVP 2016/74

27.10.2016
Heft 10/2016
Autor/in
Florian Schrenk

Florian Schrenk, BA ist Mitarbeiter der Umgeher WT GmbH (laufende Personalverrechnung und arbeitsrechtliche Beratung) und Vortragender am WIFI, an der Akademie der Wirtschaftstreuhänder und im Rahmen von Inhouse-Schulungen. Laufende Publikationen und Leitung der Plattform
www.aktuelles-arbeitsrecht.at.