Rechtsprechung / Arbeitsrecht

Ablehnung eines zumutbaren Ersatzarbeitsplatzes - unberechtigter Austritt

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

AngG: § 26 Z 1

Ein Angestellter, der seine bisherige Tätigkeit nicht ohne Gefährdung seiner Gesundheit fortsetzen kann, muss den Dienstgeber vor Ausübung des Austrittsrechts auf seine Gesundheitsgefährdung aufmerksam machen, damit dieser seiner Verpflichtung nachkommen kann, dem Dienstnehmer allenfalls einen anderen geeigneten - dem Dienstnehmer gesundheitlich zumutbaren und vom Dienstvertrag gedeckten - Ersatzarbeitsplatz zuzuweisen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6559/9/2017

03.08.2017
Heft 6559/2017