Rechnungswesen

Änderung der Forschungsförderung und deren rechnungstechnische Abbildung im UGB und IFRS

WP / StB Dr. Aslan Milla, WP / StB Mag. Sabine Dam-Ratzesberger Wien

Bei der Forschungsprämie ergeben sich aufgrund der Bestimmungen des Stabilitätsgesetzes 2012, des Abgabenänderungsgesetzes 2012 sowie der zugehörigen Verordnung1) wesentliche Änderungen. Hinsichtlich der Änderungen im Verfahren wird auf den diesbezüglichen Artikel in dieser Ausgabe, RWZ 2013/16, verwiesen. Nach einer kurzen allgemeinen Darstellung wird auf die bilanzielle Behandlung nach UGB und IFRS eingegangen. Darauf folgen ein zahlenmäßiges Beispiel der Verbuchung sowie eine kurze Zusammenfassung.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2013/15

25.02.2013
Heft 2/2013
Autor/in
Sabine Dam-Ratzesberger
Mag. Sabine Dam-Ratzesberger, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, ist Senior Manager und Prokuristin im DPP (Department of Professional Practice) bei KPMG in Wien. Sie hat langjährige Erfahrung in der Prüfung und Beratung von internationalen Konzernen.
Aslan Milla

WP Dr. Aslan Milla ist Mitglied des österreichischen Beirats für Rechnungslegung und sonstige Unternehmensberichterstattung (AFRAC) sowie des Instituts für Facharbeit der Kammer der Steuerberater:innen und Wirtschaftsprüfer:innen (KSW) und leitet den dort eingerichteten Fachsenat für Abschlussprüfungen und sonstige Zusicherungsleistungen. Er ist Berufsgruppenobmann der Wirtschaftsprüfer:innen in der KSW und Partner bei PwC, verfügt über langjährige Erfahrung in der Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nationaler und internationaler Mandanten und bei der Einrichtung von Kontroll- und Risikomanagementsystemen sowie in Fragen der Rechnungslegung.