Gesellschafts- und Steuerrecht

Änderungen im Bereich der Kapitalvermögensbesteuerung durch das AbgÄG 2022

Dr. Alexandra Wild

Mit dem Abgabenänderungsgesetz 2022 (AbgÄG 2022)1 erfolgten punktuelle Änderungen im Bereich der Besteuerung von Kapitalvermögen. Dabei wurden einerseits Defizite bestehender Regelungen bei der Depotübertragung im Rahmen von Umgründungen und bei der von den Banken auszustellenden Verlustausgleichsbescheinigung beseitigt. Anderseits bestand aufgrund der jüngsten Entscheidung des VwGH2 zu Einkünften aus unverbrieften Derivaten, die über ausländische auszahlende Stellen bezogen wurden, ein Anpassungsbedarf. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die Neuregelungen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2022/35

25.08.2022
Heft 7-8/2022
Autor/in
Alexandra Wild

Dr. Alexandra Wild ist Mitarbeiterin in der Abteilung für Einkommen- und Körperschaftsteuer im Bundesministerium für Finanzen und Lektorin am Postgraduate Center an der Universität Wien. Zuvor war sie Universitätsassistentin am Institut für Finanzrecht an der Universität Wien.