Wirtschaftsrecht / Judikatur / Schuldrecht

Anlegerschaden - Verjährung (III)

Bearbeiterinnen: Sabine Kriwanek / Barbara Tuma

ABGB: §§ 1295, 1299, 1489

Nach den Feststellungen war der Anleger über die relevanten Risikofaktoren des Modells umfassend aufgeklärt worden (keine Verletzung der Aufklärungspflicht). Im Rahmen der Rsp hält sich die Beurteilung, dass hier mit der Information an den Anleger über die Tilgungslücke im Jänner 2012 ausreichende Anhaltspunkte für die Risikoträchtigkeit des Anlagemodells vorlagen und damit der Beginn der Verjährungsfrist ausgelöst wurde. Zu diesem Zeitpunkt war er über die Entwicklung der Kreditsumme informiert und hätte aufgrund der ihm erteilten Informationen nicht untätig bleiben dürfen; tatsächlich lehnte er aber den empfohlenen Gesprächstermin ausdrücklich ab.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/68

19.02.2018
Heft 2/2018