Rechtsprechung / Sozialversicherungsrecht

Arbeitsunfall: Versicherungsschutz für Folgeschäden

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

ASVG § 175

Auch mittelbare Folgen eines Arbeitsunfalls sind von der gesetzlichen Unfallversicherung grundsätzlich umfasst, sofern der Arbeitsunfall dafür (wesentliche) Bedingung gewesen ist. Eine Zurechnung der dadurch bewirkten Erhöhung der Gesamt-Minderung der Erwerbsfähigkeit zum geschützten Unfallereignis (Erstereignis) kommt aber nur dann in Betracht, wenn der unfallkausale Erstschaden wesentliche Bedingung für den Nachschaden gewesen ist.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6600/13/2018

25.05.2018
Heft 6600/2018