Rechtsprechung / Schadenersatz

Aufklärungspflicht eines Tierarztes über Behandlungsrisiken

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

ABGB: § 1295 Abs 1, § 1299

Die Aufklärungspflicht des Tierarztes über Behandlungsrisiken fällt jedenfalls nicht strenger aus als die ärztliche Aufklärungspflicht in der Humanmedizin.

Über ein äußerst seltenes Behandlungsrisiko muss der Tierarzt den Kunden nicht aufklären (hier: Wahrscheinlichkeit von 0,0028 %, dass die Injektion eines entzündungshemmenden Medikaments bei einem Pferd zum Tod führen kann).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2017/750

07.12.2017
Heft 22/2017