Gesellschafts- und Steuerrecht / Aktuelles aus dem Unternehmenssteuerrecht

Auswirkungen des Sparpakets auf die Unternehmensbesteuerung

Mag. Christoph Schlager

Das 1. Stabilitätsgesetz 20121)sieht eine Systemreform der Besteuerung von Grundstücksveräußerungen vor, die auch vor dem betrieblichen Bereich nicht Halt macht: § 4 Abs 1 letzter Satz EStG 2) soll entfallen, die Veräußerung betrieblicher Grundstücke mit 25 % besteuert werden. Weiters sollen punktuelle Änderungen im Bereich der Besteuerung besser Verdienender ("Solidarbeitrag"), bei der Gruppenbesteuerung sowie der Forschungsförderung vorgenommen werden. Dieser Beitrag stellt die geplanten Änderungen aus unternehmenssteuerlicher Sicht dar.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2012/21

23.03.2012
Heft 3/2012
Autor/in
Christoph Schlager

Mag. Christoph Schlager leitet seit Mitte 2018 die Abteilung für Einkommen- und Körperschaftsteuerrecht des Bundesministeriums für Finanzen; davor war er Leiter der steuerpolitischen Abteilung. Weiters Lektorentätigkeit am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU Wien und im Postgraduate Center der Universität Wien.