Rechnungswesen

Auswirkungen von COVID-19 auf die nichtfinanzielle Berichterstattung

WP Dr. Aslan Milla / Dipl.-Ök. Andrea Sternisko, CPA

zuvor abrufbar unter: RWZ_digitalOnly 2020/20

Das Coronavirus (COVID-19) und dessen Bekämpfung haben die Welt fest im Griff und erhebliche Auswirkungen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, bis hin zu einer befürchteten Rezession. Zu den bisher getroffenen Maßnahmen der Regierung zählen die Einschränkung der sozialen Kontakte, das Veranstaltungsverbot, Verkehrsbeschränkungen, Quarantänemaßnahmen, Homeoffice und Kurzarbeit, Einschränkungen in Handel, Gastronomie und Tourismus, die Schließung von Kindergärten, Schulen und Hochschulen, Reisewarnungen und Grenzschließungen.1 Allerdings bestehen erhebliche Unsicherheiten über die Dauer und die Effekte dieser Maßnahmen, da diese die verschiedenen Industriezweige und Unternehmen in unterschiedlichster Weise beeinflussen. Ebenfalls bestehen erhebliche Unsicherheiten aufseiten der Investoren, Kunden, Lieferanten, Arbeitnehmer und anderen Stakeholder, belastbare und nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2020/25

30.04.2020
Heft 4/2020
Autor/in
Aslan Milla

WP Dr. Aslan Milla ist Mitglied des österreichischen Beirats für Rechnungslegung und sonstige Unternehmensberichterstattung (AFRAC) sowie des Instituts für Facharbeit der Kammer der Steuerberater:innen und Wirtschaftsprüfer:innen (KSW) und leitet den dort eingerichteten Fachsenat für Abschlussprüfungen und sonstige Zusicherungsleistungen. Er ist Berufsgruppenobmann der Wirtschaftsprüfer:innen in der KSW und Partner bei PwC, verfügt über langjährige Erfahrung in der Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nationaler und internationaler Mandanten und bei der Einrichtung von Kontroll- und Risikomanagementsystemen sowie in Fragen der Rechnungslegung.

Andrea Sternisko

Dipl.-Ök. Andrea Sternisko ist Partnerin der ESG Service Group bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Mitglied des Administrative Board der EFRAG.