Artikelrundschau Mai 2018 / Körperschaftsteuer, Umgründungssteuerrecht, Privatstiftungen, Vereine

Besteuerung ausländischer Dividenden bei einer österreichischen Privatstiftung (Knesl/Knesl/Zwick, BFGjournal 5/2018, S. 209)

MMag. Maria Gold-Tajalli / Mag. Franz Proksch

Die Verlegung des Orts der Geschäftsleitung einer luxemburgischen SARL führe nach luxemburgischem Steuerrecht zu einer (Teil-)Liquidation. Zahlungsflüsse an die Gesellschafter seien aus luxemburgischer Sicht folglich nicht mehr als Dividende zu behandeln und führten zu keinem Quellensteuerabzug. Die Zahlungsflüsse auf Ebene der Gesellschafter unterlägen der beschränkten Steuerpflicht in Luxemburg, die jedoch nicht ausgeübt werden könne, weil das Besteuerungsrecht Ö zuerkannt werde.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/562

21.08.2018
Heft 13-14/2018