Rechtsprechung / Steuerrecht

Besteuerungsrecht an den Bezügen einer russischen GmbH-Geschäftsführerin

Bearbeiterin: Birgit Bleyer

DBA-UdSSR: Art 11

Besitzt eine (zu 26 % beteiligte) Gesellschafter- Geschäftsführerin einer österreichischen GmbH die russische Staatsbürgerschaft und hält sie sich zudem insgesamt mehr als 183 Tage in Russland auf, kann nicht davon ausgegangen werden, sie habe ihre Tätigkeit schon wegen des (in Österreich gelegenen) Sitzes der Gesellschaft - auch in den Zeiten ihres Aufenthaltes in Russland - in Österreich "ausgeübt".

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6558/20/2017

27.07.2017
Heft 6558/2017