Unternehmensbewertung

Bewertung kleiner und mittlerer Unternehmen zur Berechnung des Zugewinnausgleichs

StB Univ.-Prof. Dr. Dr. habil. Carl-Christian Freidank

Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Rechtssystems

Obwohl zwischenzeitlich ein umfassendes, von Wissenschaft und Praxis gemeinsam akzeptiertes Konzept zur Bewertung von Unternehmen vorliegt, treten aber bei der Bewertung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) vor allem im Rahmen von Scheidungsverfahren zur Ermittlung des Zugewinnausgleichs häufig offene Fragen auf, die zu langwierigen und aufwendigen (außer-)gerichtlichen Auseinandersetzungen führen, da die Parteien von unterschiedlichen Methoden zur Bestimmung des Anfangs- und Endvermögens ausgehen sowie neuere Auffassungen und Ausnahmefälle unberücksichtigt bleiben. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt der Beitrag, Vorschläge zur konzeptionellen und methodischen Weiterentwicklung gesicherter betriebswirtschaftlicher und juristischer Erkenntnisse zur Unternehmensbewertung (UB) von KMU, die in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft geführt werden, unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Rechtssystems zu unterbreiten, die bei subjektiver und objektiver Betrachtung zur Bestimmung eines nachvollziehbaren, angemessenen und fairen Auseinandersetzungswerts im Scheidungsverfahren beitragen sollen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2019/17

29.03.2019
Heft 3/2019
Autor/in
Carl-Christian Freidank

Univ.-Prof. Dr. Dr. habil. Carl-Christian Freidank ist Professor für Controlling an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Universität Hamburg. Davor hatte er ordentliche Professuren für Wirtschaftsprüfung, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Controlling an den Universitäten Hamburg, St. Gallen (Schweiz) und Ingolstadt-Eichstätt inne. Prof. Freidank war von 1992 bis 2018 Mitherausgeber der Zeitschrift für Planung (ZP)/Journal of Management Control (JoMaC). Ferner ist er Mitglied im Prüfungsausschuss für das Wirtschaftsprüferexamen und als Steuer- und Unternehmensberater tätig. Zahlreiche Publikationen in Büchern und Fachzeitschriften.