Aus dem Alltag der Personalleitung

Bezugsumwandlung: Weniger Brutto, dafür Privatnutzung Firmen-E-Fahrzeug ohne Sachbezug ➜ Was wird abgabenrechtlich anerkannt, was nicht? (Teil 1)

Christian Artner (ÖGK Landesstelle Niederösterreich; Lohnabgabenprüfer)

Seit vielen Monaten wird verstärkt Werbung für die Anschaffung von Elektrofahrzeugen (E-Pkw, E-Bike) für Mitarbeiter gemacht. Zusätzlich wird die zunehmende E-Mobilität unter dem Schlagwort "Ökologisierung durch E-Fahrzeuge" politisch angestrebt, was viele größere Firmen, die mit dem Staat Geschäfte machen bzw verbunden sind, dazu antreibt, ihre Pkw-Flotte umzurüsten.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
PVP 2021/60

24.09.2021
Heft 9/2021
Autor/in
Christian Artner

Christian Artner ist Mitarbeiter in der Österreichischen Gesundheitskasse (Versicherungsabteilung der Landesstelle Niederösterreich) und als Sozialversicherungsprüfer im Prüfdienst Lohnabgaben und Beiträge (PLAB) beschäftigt. Er ist als WIFI Trainer (Lehrgang Personalverrechnung), Vortragender und Fachautor tätig.