Rechtsprechung / Steuerrecht

BFG: Fahrten von Wohnung zu Einsatzorten - Werbungskosten

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

EStG: § 16 Abs 1 Z 6

Der Beschwerdeführer trat im gegenständlichen Jahr 2012 als Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens die Anreise zu den unterschiedlichen Einsatzorten jeweils von seinem Wohnort und mit seinem eigenen Pkw an, wobei er an jedem Einsatzort maximal drei Arbeitstagen tätig war. Strittig war, ob die einzelnen Fahrten des Beschwerdeführers zu den Einsatzorten iSd § 16 Abs 1 Z 6 EStG als Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte gelten, die grundsätzlich mit dem Verkehrsabsetzbetrag pauschaliert sind, oder ob diese Fahrten als Dienstreisen iSd § 26 Z 4 EStG anzuerkennen sind, für die grundsätzlich Kilometergelder geltend gemacht werden können. Im Gegensatz zum Finanzamt geht das BFG davon aus, dass die geltend gemachten Kilometergelder als Werbungskosten anzuerkennen sind:

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6598/15/2018

11.05.2018
Heft 6598/2018