Rechtsprechung / Steuerrecht

BFG: Kfz-Sachbezug für angestellte Familienmitglieder trotz Ansatz eines Privatanteils bei Gewinnermittlung

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

EStG: § 15

Sachbezugswerteverordnung: § 4 Abs 1

Im vorliegenden Fall stellte die Dienstgeber-Gesellschaft den im Unternehmen angestellten Söhnen der Gesellschafter je ein Firmenfahrzeug zur Verfügung, die auch privat genutzt wurden. In den Gewinn- und Verlustrechnungen schied die Gesellschaft einen 20%igen Privatanteil von den Kfz-Aufwendungen aus, um nach eigenen Angaben die gegebene Privatnutzung der Firmen-Pkw zu berücksichtigen. Ein Sachbezug wurde nicht angesetzt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6575/14/2017

23.11.2017
Heft 6575/2017