Rechtsprechung / Steuerrecht

BFG: Kosten für Garage einer körperbehinderten Person - keine außergewöhnliche Belastung

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

EStG § 34 Abs 1

Die Beschwerdeführerin ist zu 100 % erwerbsgemindert und beantragte in ihrer Einkommensteuererklärung für 2012 die Berücksichtigung von € 1.140,- für "Miete Behinderten-Einstellplatz" als außergewöhnliche Belastung. Bei dem "Behinderten-Einstellplatz" handelt es sich um eine Garage im normalen Ausmaß von 2,50 mal 5 Meter mit einem motorisierten Garagentor, das vom Auto aus geöffnet werden kann.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6602/17/2018

14.06.2018
Heft 6602/2018