Gesellschafts- & Steuerrecht / Bilanzsteuerrecht

Bilanzierung des Erwerbs einer Fixzinsanleihe zu einem über dem Nominale liegenden Kaufpreis

Romuald Bertl / Klaus Hirschler

Der Beitrag behandelt die Frage, nach welchen Kriterien ein Kaufpreisagio eines festverzinslichen Wertpapiers beim Käufer abzuschreiben ist.

Die X-GmbH erwirbt Anfang X0 ein festverzinsliches Wertpapier um 110, das Nominale des Wertpapiers beträgt 100. Die Restlaufzeit des Wertpapiers beträgt 5 Jahre, der vereinbarte Fixzinssatz beträgt 8 %, die Tilgung erfolgt am Ende der Laufzeit zum Nominale von 100. Der aktuelle Marktzinssatz beträgt rd 5,65 %.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2012/57

07.08.2012
Heft 7-8/2012
Autor/in
Romuald Bertl

o.Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vorstand des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien, Präsident des Rechnungslegungsbeirates des AFRAC und Leiter des Fachsenats für Betriebswirtschaft der KSW. Autor zahlreicher Fachpublikationen.

Klaus Hirschler

Univ.-Prof. MMag. Dr. Klaus Hirschler, StB, ist Professor am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen, Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er ist Stellvertretender Vorsitzender des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.