Rechnungswesen

Bilanzierung von Beiträgen und Sonderbeiträgen an die ESA Einlagensicherung Austria

Mag. (FH) Philip Kudrna, WP, StB / Mag. Gerhard Margetich, WP, StB / Priv.-Doz. Mag. Dr. Alexander Schiebel

Der Einlagensicherungsfall "Mattersburg" wird in Zukunft zu erhöhten Beiträgen für die Mitgliedsinstitute der ESA führen. Dieser Beitrag untersucht die Auswirkung dieses Sachverhalts auf die bilanzielle Darstellung im Jahresabschluss nach UGB/BWG.

Der Einlagensicherungsfall "Mattersburg" hat für die Mitgliedsinstitute der ESA die folgenden Auswirkungen (laut Auskunftsbescheid der FMA vom 30. 7. 2020): Es muss eine Fondswiederauffüllung durch Beitragsvorschreibungen nach § 21 ESAEG von 2020 bis 2024 erfolgen. Sonderbeiträge nach § 22 ESAEG werden wegen dieses Einlagensicherungsfalls nicht eingehoben.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2021/31

28.05.2021
Heft 5/2021
Autor/in
Gerhard Margetich

Mag. Gerhard Margetich, WP/StB, ist Vorstand des Sparkassen-Prüfungsverbands; zuvor war er in der Bankenprüfung einer großen internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig. Mitglied des Fachsenats für Unternehmensrechnung und Revision und im AFRAC; weiters Tätigkeit als Fachautor zu Bankenthemen und Vortragender bei internen und externen Fachschulungen.

Alexander Schiebel

Priv.-Doz. Mag. Dr. Alexander Schiebel ist Leiter der Abteilung „Betriebswirtschaft und Bilanzierungsberatung“ im Österreichischen Raiffeisenverband, Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien und Mitglied des AFRAC und des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision der KSW.

Publikationen:
Eiter/Schiebel in Hirschler (Hrsg), Bilanzrecht, 2. Auflage (2019), § 201 Der Grundsatz der Einzelbewertung zum Abschlusstichtag; Schiebel/Trost in Laurer/Schütz/Kammel/Ratka (Hrsg), Bankwesengesetz (BWG), 19. Lfg. Jänner 2017, Art 36-41 CRR; Schiebel, „Pull to Par“-Effekte und Hedge-Effizienz, RWZ 2015, 39.

Philip Kudrna

WP/StB Hon.-Prof.(FH) Mag.(FH) Philip Kudrna ist als Director bei KPMG im Bereich Beratung für Finanzinstrumente und IFRS tätig, zudem ist er Vortragender für Internationale Rechnungslegung, unter anderem an der Fachhochschule Burgenland sowie am Österreichischen Controller Institut.