Rechnungswesen & Steuern

Bilanzierung von latenten Steuern - Welche Bilanzpositionen sind betroffen? - Checkliste für die Praxis

Gastbeitrag Mag. Erich Wolf

Die in der Praxis wohl bedeutendste neue Bilanzierungsregel nach dem RÄG 2014 ist die Bilanzierungspflicht von aktiven Steuerlatenzen für mittelgroße und große Gesellschaften mit Inkrafttreten für Geschäftsjahre ab 1. 1. 2016. Der Autor hat in der RWP 2/2016 bereits einem systematischen Überblick über das Konzept des § 198 Abs 9 und Abs 10 UGB und die diesbezüglichen Neuerungen gegeben. Im Folgenden finden Sie eine praxisgerechte Checkliste samt Erläuterungen mit 30 aktiven bzw passiven Bilanzpositionen, bei denen Differenzbeträge auftreten können.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWP 2017/31

07.12.2017
Heft 6/2017
Autor/in
Erich Wolf

Mag. Erich Wolf ist selbständiger Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Universitätslektor in Wien. Zudem ist er Prüfungskommissär der Steuerberaterprüfung, Qualitätsprüfer, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger und im Fachsenat für Steuerrecht der Kammer der Wirtschaftstreuhänder tätig.