Info aktuell / Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht / Sonstiges

BMF: Gesellschafter-Geschäftsführer - Kommunalsteuer für Kfz-Sachbezug

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

In Reaktion auf das Erk VwGH 19. 4. 2018, Ro 2018/15/0003, RdW 2018/302, wird mit der vorliegenden Info des BMF klargestellt, dass auch zur Ermittlung der KommSt-Bemessungsgrundlage für die private Nutzung eines Firmenfahrzeugs durch einen wesentlich beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführer für Zeiträume ab 1. 1. 2018 primär die Sachbezugswerte gem § 4 der Sachbezugswerteverordnung sinngemäß heranzuziehen sind. Ein abweichender Ansatz des geldwerten Vorteils aus der privaten Nutzung ist nur bei entsprechendem Nachweis möglich (zB durch ein Fahrtenbuch). Eine Schätzung oder Glaubhaftmachung ist nach der stRsp als Nachweis nicht geeignet. Info des BMF vom 8. 8. 2018, BMF-010222/0093-IV/7/2018.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/413

19.09.2018
Heft 9/2018