Artikelrundschau September 2021 - Teil 2 / Einkommensteuer (allgemein)

Das repräsentative Wohnhaus (Pröll/Baumgartner, SWK 26/2021, S. 1206)

MMag. Maria Gold-Tajalli / Mag. Franz Proksch

Die Schlussfolgerung, dass ein Domizil seiner Erscheinung nach für private Wohnzwecke einer der Körperschaft nahestehenden Person bestimmt ist, könne aus einer schlichten Beschreibung des Objekts nicht abgeleitet werden. Unzureichend sei nach Ansicht des VwGH auch der bloße Verweis auf die Errichtungskosten, soweit diese nicht in Relation zu den üblichen Errichtungskosten gesetzt werden. Die Autoren rufen Verhältnisrechnungen in Erinnerung, die hilfreich sein könnten, um den repräsentativen Charakter eines Wohnhauses unter Beweis zu stellen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2021/803

12.11.2021
Heft 22/2021