Revision und Kontrolle

Das Risikomanagement in Kreditinstituten - von der Risikomanagementfunktion, dem Rahmenwerk und der Risikokultur bis hin zum Berichtswesen

Mag. Dr. Fabian Sylle, Bakk.

Kreditinstitute haben für die Erfassung, Beurteilung, Steuerung und Überwachung der bankgeschäftlichen und bankbetrieblichen Risiken über angemessene Verwaltungs-, Rechnungs- und Kontrollverfahren zu verfügen. Im folgenden Beitrag werden die für österreichische Kreditinstitute geltenden einschlägigen Bestimmungen sowie sonstige Vorgaben im Bereich des Risikomanagements dargestellt. Die Ausführungen umfassen dabei die Risikomanagementfunktion, das Risikomanagement-Rahmenwerk sowie die Risikokultur auf Institutsebene. Ebenso wird auch die in diesem Bereich erforderliche Berichterstattung dargestellt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2020/49

14.08.2020
Heft 7-8/2020
Autor/in
Fabian Sylle

Mag. Dr. Fabian Sylle, Bakk. ist Dienstnehmer der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) und vertritt seine persönliche Meinung. Der Verfasser verfügt über langjährige Erfahrung in der Beaufsichtigung von Banken, Versicherungen sowie Abschlussprüfern und ist zudem Verfasser zahlreicher Fachbeiträge. Seine Schwerpunkte liegen dabei ua in den Bereichen der Prävention von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung/Finanzsanktionen, der Unternehmensbewertung sowie dem operationellen Risiko von Kreditinstituten.