Rechnungswesen

Die Änderung von Abschlüssen im UGB

WP Dr. Aslan Milla / StB Dr. Karl Stückler, LLB, BSc

Die Änderung einschließlich Fehlerkorrektur von Jahres-/Konzernabschlüssen nach UGB (im Folgenden "Abschlüsse") kommt in der Praxis der Unternehmensberichterstattung immer wieder vor. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber eine gesetzliche oder eine durch andere, die unternehmensrechtliche Rechnungslegung betreffende Vorschriften geregelte Vorgehensweise existiert nicht. Das AFRAC hat sich daher in einer eigenen Arbeitsgruppe dieser Fragestellung angenommen und mit der Stellungnahme 39 (im Folgenden "AFRAC 39") Empfehlungen für die Praxis vorgelegt.1

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2021/64

29.11.2021
Heft 11/2021
Autor/in
Aslan Milla

WP Dr. Aslan Milla ist Mitglied des österreichischen Rechnungslegungsbeirates (AFRAC), Mitglied des Präsidiums des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision der KSW, Mitglied des Österreichischen Arbeitskreises für Corporate Governance und seit 2010 Berufsgruppenobmann der Wirtschaftsprüfer in der KSW (zuvor Präsident des iwp).
Er ist Partner bei PwC, verfügt über langjährige Erfahrung in der Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nationaler und internationaler Mandanten und bei der Einrichtung von Kontroll- und Risikomanagementsystemen sowie in Fragen der Rechnungslegung.

Karl Stückler

Dr. Karl Stückler, LLB, BSc ist Senior Manager bei der BDO Austria GmbH in Wien und Lehrbeauftragter an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.