Artikelrundschau November 2018 / Allgemeines - international, EU-Recht, Auslandsbeziehungen

Die DBA-rechtliche Beurteilung von Gesamtproduktionen (Geringer, SWI 11/2018, S. 529)

MMag. Maria Gold-Tajalli / Mag. Franz Proksch

Der BFH habe sich der hL in D angeschlossen und vertrete für die DBA-rechtliche Zuordnung der Einkünfte aus Gesamtarrangements eine Aufteilung von Einkünften aus künstlerischer Tätigkeit und solcher anderer Natur. Nach der Rechtsprechung des VwGH zur Abzugsteuer wäre ein vergleichbarer Sachverhalt in Ö ebenso zu beurteilen. Abweichendes gelte für das DBA Ungarn, welches keine besondere Verteilungsregel für Einkünfte von Künstlern enthält.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2019/21

12.02.2019
Heft 1-2/2019