Revision und Kontrolle

Die Rolle des Abschlussprüfers bei der Prüfung von Versicherungsunternehmen nach Solvabilität I und aktuelle Entwicklungen im Hinblick auf Solvabilität II

WP Dr. Aslan Milla / WP / StB Mag. Liane Hirner

(in Fortsetzung des Artikels "Solvabilität II und die Rolle des Abschlussprüfers bei der Prüfung von Versicherungsunternehmen" in RWZ 11/2009)

PwC Österreich

Solvabilität II ist ein Projekt der Europäischen Kommission zur grundlegenden Reform des Versicherungsaufsichtsrechts in Europa und soll zum ersten Mal in allen EU-Mitgliedstaaten Solvabilitätsanforderungen einführen, die auf das wirtschaftliche Risiko des Unternehmens abstellen. Der vorliegende Artikel stellt aufgrund der aktuellen Entwicklungen ausgehend von der gegenwärtigen Rolle des Abschlussprüfers in Solvabilität I weiterführende Überlegungen betreffend die zukünftige Rolle des Abschlussprüfers bei der Prüfung von Versicherungsunternehmen vor.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2011/9

26.01.2011
Heft 1/2011
Autor/in
Aslan Milla

WP Dr. Aslan Milla ist Mitglied des österreichischen Beirats für Rechnungslegung und sonstige Unternehmensberichterstattung (AFRAC) sowie des Instituts für Facharbeit der Kammer der Steuerberater:innen und Wirtschaftsprüfer:innen (KSW) und leitet den dort eingerichteten Fachsenat für Abschlussprüfungen und sonstige Zusicherungsleistungen. Er ist Berufsgruppenobmann der Wirtschaftsprüfer:innen in der KSW und Partner bei PwC, verfügt über langjährige Erfahrung in der Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nationaler und internationaler Mandanten und bei der Einrichtung von Kontroll- und Risikomanagementsystemen sowie in Fragen der Rechnungslegung.

Liane Hirner

WP/StB Mag. Liane Hirner ist Partnerin bei PwC und seit 1992 im Unternehmen tätig. Zu ihren Spezialgebieten zählen die Prüfung von Versicherungen nach nationalen und internationalen Standards sowie die Beratung iZm Solvency II und der internationalen Rechnungslegung. Sie ist Mitglied des iwp, der Insurance Working Party der europäischen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (Accountancy Europe) in Brüssel, sowie der Arbeitsgruppe IFRS des österreichischen Versicherungsverbandes. Darüber hinaus leitet sie die Subarbeitsgruppe Versicherungen des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision der KWT, ist Autorin einschlägiger Artikel sowie Fachvortragende.