Artikelrundschau / April 2018 - Teil 2 / Gesellschafts- und Unternehmensrecht, nationale und internationale Rechnungslegung / Bilanzierung

Die Wirtschaftskammergesetz-Novelle 2017 (Buchacher/Propst, SWK 10/2018, S. 489)

MMag. Maria Gold-Tajalli / Mag. Franz Proksch

Durch die Novelle zum Wirtschaftskammergesetz (WKG-Novelle 2017) habe sich die Berechnung der Kammerumlage geändert. Zur Entlastung der Kammermitglieder werde ein degressiver Staffeltarif eingeführt. Vorsteuern aus Investitionen seien künftig von der Bemessungsgrundlage ausgenommen. Auf ein rechtzeitiges Update automatischer Berechnungsprogramme solle geachtet werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/494

01.07.2018
Heft 12/2018