In aller Kürze

Dienstwohnungen - neue Sachbezugswerte ab 2023

Bearbeiterin: Bettina Sabara

Die Bewertung von Dienstwohnungen als Sachbezug orientiert sich an den Richtwertmietzinsen, die idR alle zwei Jahre an die Änderung des VPI angepasst werden. Mit BGBl I 2021/59 wurde voriges Jahr die an sich mit 1. 4. 2021 vorzunehmende Valorisierung der mietrechtlichen Richtwerte und Kategoriebeträge um ein Jahr verschoben. Nunmehr wurden mit BGBl II 2022/137 die Richtwerte nach dem Richtwertgesetz zum 1. 4. 2022 erhöht, dies führt zu einer Erhöhung der Sachbezugswerte für Dienstwohnungen in der Lohnverrechnung ab 1. 1. 2023 (vgl § 2 Sachbezugswerteverordnung).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6793/3/2022

07.04.2022
Heft 6793/2022