Artikelrundschau / Steuerrecht

Doralt, Pensionsrückstellungen: 6 % Abzinsung verfassungswidrig?, RdW 2018/95, 109

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

Das FG Köln hält die Abzinsung von Pensionsrückstellungen mit 6 % für verfassungswidrig, weil sie erheblich über dem Marktzinsfuß liegt, und hat dazu eine Entscheidung des BVerfG eingeholt. Ähnliche Bedenken gibt es auch zur vergleichbaren Rechtslage in Österreich. Nach Doralt sei für die Frage der Verfassungswidrigkeit der Abzinsung jedoch nicht der Marktzinsfuß maßgeblich, sondern die allgemeine Abzinsung von Rückstellungen mit 3,5 % (in Deutschland 5,5 %). Verfassungsrechtliche Bedenken könnten nur im Vergleich zwischen den mit 6 % abgezinsten Pensionsrückstellungen und anderen mit 3,5 % abgezinsten Rückstellungen bestehen. Zumindest bisher sei der Unterschied von 2,5 % zwischen der Abzinsung von Pensionsrückstellungen iHv 6 % und den anderen Rückstellungen iHv 3,5 % verfassungsrechtlich nicht infrage gestellt worden. Auch die ursprüngliche Regelung, nach der die gesetzliche Abzinsung 8 % betrug, habe der VfGH für sachlich gerechtfertigt gehalten. Nichts anderes sei nach Ansicht Doralts für die geltende Rechtslage zu erwarten.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6593/20/2018

06.04.2018
Heft 6593/2018