Rechnungswesen

Empirische Evidenz zur Integration von internem und externem Rechnungswesen

Univ.-Prof. Dr. Max Göttsche / Mag. Tobias Steindl / MSc. Tobias Zimmermann

Mit Einführung der IFRS hat die Bedeutung der Inte­gration von internem und externem Rechnungswesen in Österreich stark zugenommen. Das Ziel der Integration besteht ua darin, entscheidungsnützlichere Jahresabschlussdaten zur Verfügung zu stellen und somit die Transparenz zu erhöhen. Die umfassendste Implementierung der Integration im Rahmen der IFRS findet sich im Standard zur Segmentberichterstattung, dem IFRS 8 Geschäftssegmente. Vor diesem Hintergrund wird im folgenden Beitrag untersucht, inwieweit ATX Prime Market-Unternehmen interne Daten zur Segmentsteuerung für die externe (Segment-)Berichterstattung heranziehen. Darüber hinaus wird die Umsetzung des IFRS 8 generell analysiert.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2015/78

27.10.2015
Heft 10/2015
Autor/in
Max Göttsche
Univ.-Prof. Dr. Max Göttsche ist Inhaber des Lehrstuhls für ABWL, Controlling und Wirtschaftsprüfung an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Nachhaltigkeitsberichterstattung, der internationalen Rechnungslegung sowie der Wirtschaftsprüfung.
Tobias Zimmermann
MSc. Tobias Zimmermann ist im Bereich Wirtschaftsprüfung (Audit Corporate) tätig. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Fragestellungen aus dem Bereich der internationalen Rechnungslegung.
Tobias Steindl
Mag. Tobias Steindl ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für ABWL, Controlling und Wirtschaftsprüfung an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Zudem ist er Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Nachhaltigkeitsberichterstattung, der internationalen Rechnungslegung sowie der Wirtschaftsprüfung.