Artikelrundschau September 2018 - Teil 2 / Einkommensteuer (allgemein)

Entgeltliche Liegenschaftsübertragung und nachträgliche Wohnrechtsablöse (Frank/Leyrer, SWK 25/2018, S. 1121)

MMag. Maria Gold-Tajalli / Mag. Franz Proksch

Das Wohnrecht sei nach hA ein nicht übertragbares, höchstpersönliches Recht. Der entgeltliche Verzicht auf dieses Recht führe mangels Wirtschaftsgutcharakters grundsätzlich zu sonstigen Einkünften und beim Ablösenden zu nachträglichen Anschaffungskosten. Das BFG sei zum Ergebnis gelangt, dass der entgeltliche Verzicht auf ein vorbehaltenes Wohnrecht als nachträglicher Veräußerungserlös zu deklarieren sei, wenn die Ablösezahlung iZm der entgeltlichen Liegenschaftsübertragung steht. Das BMF habe sich dieser Rechtsauffassung angeschlossen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/842

04.12.2018
Heft 22/2018