Rechtsprechung / Arbeitsrecht

Entsendung: Nichtbereithaltung vorgeschriebener Unterlagen

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

AVRAG: § 7 Abs 5, § 7b Abs 8 Z 3 idF BGBl I 2015/152

Besteht für die nach Österreich entsandten Arbeitnehmer in Österreich keine Sozialversicherungspflicht, haben deren Arbeitgeber Unterlagen über die Anmeldung des Arbeitnehmers zur Sozialversicherung ( Sozialversicherungsdokument E 101 bzw A 1) sowie eine Abschrift der Entsendemeldung am Arbeitsort (Einsatzort) im Inland bereitzuhalten oder diese den Organen der Abgabebehörden oder der BUAK unmittelbar vor Ort in elektronischer Form zugänglich zu machen (§ 7b Abs 5 AVRAG idF BGBl I 2015/152). Wer als Arbeitgeber diese erforderlichen Unterlagen nicht bereithält oder den Organen der Abgabebehörden oder der BUAK vor Ort nicht unmittelbar zugänglich macht, begeht nach § 7b Abs 8 Z 3 AVRAG eine Verwaltungsübertretung und ist mit einer Geldstrafe zu bestrafen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6563/6/2017

31.08.2017
Heft 6563/2017