Rechtsprechung / Steuerrecht

EuGH: Besteuerung fester Zinserträge aus Genussscheinen

Bearbeiterin: Barbara Tuma

DBA BRD: Art 11

Genussscheine, die - wie hier - nur einen jährlichen Zinsertrag in Höhe eines festen Prozentsatzes ihres (ebenfalls festen) Nennwerts gewähren, darüber hinaus aber nicht zur Beteiligung am Gewinn des Emittenten berechtigen, sind keine "Forderungen mit Gewinnbeteiligung" im Sinne der Ausnahmebestimmung des Art 11 Abs 2 DBA BRD; sie werden daher nach der Regel des Art 11 Abs 1 DBA BRD in dem Staat besteuert, in dem der Nutzungsberechtigte ansässig ist.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6571/15/2017

27.10.2017
Heft 6571/2017