Wirtschaftsrecht / Judikatur / Internationales Verfahrensrecht

EuGH: Umsteigeflug - Verspätungsentschädigung

Bearbeiterinnen: Sabine Kriwanek / Barbara Tuma

VO (EG) 44/2001: Art 5

Die Fluggesellschaft, die in einem Mitgliedstaat nur den ersten Flug eines Umsteigefluges durchgeführt hat ("operated by"), kann vor den Gerichten am Endziel in einem anderen Mitgliedstaat (= "Erfüllungsort") auf Verspätungsentschädigung verklagt werden, wenn die verschiedenen Flüge Gegenstand einer einheitlichen Buchung für die gesamte Reise waren und die große Verspätung bei Ankunft am Endziel auf eine Störung zurückzuführen ist, die sich auf dem ersten Flug ereignet hat.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/188

24.04.2018
Heft 4/2018