Rechtsprechung / Steuerrecht

Fälschliche Auszahlung einer Abfertigung - verdeckte Gewinnausschüttung

Bearbeiterin: Birgit Bleyer

KStG: § 8 Abs 2

Erhöht sich der Anteil zweier Gesellschafter einer GmbH von je 25 % auf je 45 % und werden von der GmbH infolgedessen Abfertigungen ausbezahlt, da sie irrtümlich von der Beendigung der arbeitsrechtlichen Dienstverhältnisse und vom Vorliegen eines Abfertigungsanspruchs ausgeht, bedarf es für die Annahme einer verdeckten Ausschüttung einer subjektiven, auf Vorteilsgewährung gerichteten Willensentscheidung.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6583/16/2018

25.01.2018
Heft 6583/2018