In aller Kürze

Fremdenrechtsänderungsgesetz 2018 - Regierungsvorlage

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

Mit dem vorliegenden Gesetzesvorschlag werden die fremdenrechtlichen Materiengesetze (ua das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz und das Ausländerbeschäftigungsgesetz) an die Vorgaben der RL (EU) 2016/801 (Forscher und Studenten-RL) angepasst. Die vorgeschlagenen Änderungen im AuslBG beschränken sich im Wesentlichen auf die Schaffung eines eigenen Ausnahmetatbestands für Forscher iSd Richtlinie (dh Forscher, die einen Doktorgrad oder einen geeigneten Hochschulabschluss mit Zugangsrecht zu Doktoratsprogrammen [zB Master] besitzen), die Zulassung von Praktikanten, die in einem Drittstaat studieren, und die Möglichkeit der Erteilung von Beschäftigungsbewilligungen für drittstaatszugehörige Studenten mit einem gültigen Aufenthaltstitel eines anderen EU-Mitgliedstaates (mobile Studenten). Die Änderungen sollen mit 1. 9. 2018 in Kraft treten. ( Regierungsvorlage 13. 6. 2018, 189 BlgNR 26. GP; die Gesetzwerdung bleibt abzuwarten)

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6604/2/2018

28.06.2018
Heft 6604/2018