Rechnungswesen

Fundierung der Rechnungslegung durch ökonomische Theorien

Prof. Dr. Dr. Carl-Christian Freidank

Vor dem Hintergrund der mit den Reformen der Rechnungslegung verbundenen Transformationsdynamik der Europäischen Union, des Gesetzgebers, internationaler Standardsetter, der Berufsverbände und Aufsichtsbehörden fällt es allen Beteiligten schwer, den Überblick zu behalten bzw sich auf neue Anforderungen einzustellen. Zum Verständnis, zur Beurteilung und theoretischen Fundierung der bestehenden Normierungen und der vielfältigen Novellierungen kann auf zentrale ökonomische Theorien zurückgegriffen werden, die im Folgenden in die drei Gruppen neoklassische Kapitalmarkttheorie, Unternehmenstheorien und klassische Bilanztheorien eingeteilt werden.1 Hierdurch wird es möglich, das theoretische Fundament der systemtragenden Prinzipien der Rechnungslegung sichtbar zu machen sowie zentrale Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Rechnungslegungskonzeptionen aufzuzeigen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2021/69

27.12.2021
Heft 12/2021
Autor/in
Carl-Christian Freidank

Univ.-Prof. Dr. Dr. habil. Carl-Christian Freidank ist Professor für Controlling an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Universität Hamburg. Davor hatte er ordentliche Professuren für Wirtschaftsprüfung, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Controlling an den Universitäten Hamburg, St. Gallen (Schweiz) und Ingolstadt-Eichstätt inne. Prof. Freidank war von 1992 bis 2018 Mitherausgeber der Zeitschrift für Planung (ZP)/Journal of Management Control (JoMaC). Ferner war er von 1994 bis 2020 Mitglied im Prüfungsausschuss für das Wirtschaftsprüferexamen und ist als Steuer- und Unternehmensberater tätig. Zahlreiche Publikationen in Büchern und Fachzeitschriften.