Rechtsprechung / Arbeitsrecht

Geltendmachung von Ansprüchen durch den Betriebsrat

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

IT-KV: § 15

Für die außergerichtliche Geltendmachung kollektivvertraglicher Ansprüche innerhalb der Verfallfrist genügt es grundsätzlich, wenn diese so weit konkretisiert werden, dass der Arbeitgeber erkennen kann, welche Ansprüche ihrer Art nach gemeint sind; ein ziffernmäßig exaktes Begehren ist nicht erforderlich, eine völlig undifferenzierte Geltendmachung genügt zur Wahrung der Frist allerdings nicht. Grundsätzlich reicht zur Wahrung der Verfallsfrist die außergerichtliche Geltendmachung durch den Arbeitnehmer, durch den Betriebsrat oder durch die Gewerkschaft.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6585/12/2018

08.02.2018
Heft 6585/2018