Rechtsprechung / Rechtssplitter

Haftung der Bank für Vermögensberater?

Bearbeiterinnen: Sabine Kriwanek / Barbara Tuma

ABGB: § 1295, § 1313a

Der Geschäftsherr haftet nicht nach § 1313a ABGB, wenn das Verhalten des Gehilfen aus dem allgemeinen Umkreis des Aufgabenbereichs herausfällt, den der Gehilfe im Rahmen der Interessenverfolgung für den Schuldner wahrzunehmen hatte. Die Beurteilung der Frage, ob ein Gehilfe "bei der Erfüllung" der Pflichten des Geschäftsherrn oder bloß "gelegentlich" der Erfüllung handelte, hängt immer von den Umständen des Einzelfalls ab.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6589/16/2018

08.03.2018
Heft 6589/2018