Rechnungswesen

Internationaler Rundblick

Romuald Bertl / Werner Gedlicka

Bei einem runden Tisch der FEE unter dem Titel „Company Taxation and Europe - Today and Tomorrow“, an dem Vertreter der EU-Mitgliedstaaten, der Europäischen Kommission, großer Unternehmen sowie Experten aus Wissenschaft und Praxis teilnahmen, wurde u.a. die Frage diskutiert, ob bzw. inwieweit es sinnvoll erscheint, die International Accounting Standards (IAS) (künftig IFRS) als Grundlage für die steuerliche Gewinnermittlung heranzuziehen. Die Veranstaltung stand unter der Zielsetzung, steuerliche Problembereiche aus grenzüberschreitenden geschäftlichen Aktivitäten zu diskutieren.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2002/105

20.12.2002
Heft 12/2002
Autor/in
Werner Gedlicka

Dr. Werner Gedlicka ist Wirtschaftsprüfer, Generalsekretär des Instituts Österreichischer Wirtschaftsprüfer und leitender Mitarbeiter einer internationalen Wirtschaftsprüfungskanzlei.

Romuald Bertl

o.Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vorstand des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien, Präsident des Rechnungslegungsbeirates des AFRAC und Leiter des Fachsenats für Betriebswirtschaft der KSW. Autor zahlreicher Fachpublikationen.