Rechnungswesen

Internationaler Rundblick

Romuald Bertl / Werner Gedlicka

Wie bereits in früheren Ausgaben berichtet, überlegt die Europäische Kommission, zur Regelberichterstattung und Unternehmenstransparenz von Unternehmen, deren Wertpapiere an geregelten Märkten gehandelt werden, neue Regelungen herauszugeben, die neben der bisher schon vorgesehenen Halbjahresberichterstattung auch eine Quartalsberichterstattung sowie die Verpflichtung zu einem „review“ (d.h. einer eingeschränkten Überprüfung durch einen Abschlussprüfer) vorsehen. Den Vorschlägen der Kommission folgend kann künftig u.U. auch eine Quartalsberichterstattung in Form verkürzter Jahresabschlüsse („condensed financial statements“) notwendig werden; zur konkreten Ausgestaltung wurde bis dato aber noch keine Einigkeit erzielt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2002/25

20.03.2002
Heft 3/2002
Autor/in
Werner Gedlicka

Dr. Werner Gedlicka ist Wirtschaftsprüfer, Generalsekretär des Instituts Österreichischer Wirtschaftsprüfer und leitender Mitarbeiter einer internationalen Wirtschaftsprüfungskanzlei.

Romuald Bertl

o.Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vorstand des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien, Präsident des Rechnungslegungsbeirates des AFRAC und Leiter des Fachsenats für Betriebswirtschaft der KSW. Autor zahlreicher Fachpublikationen.