Rechnungswesen / Internationaler Rundblick

Internationaler Rundblick

Katharina van Bakel-Auer / Gisela Nagy

Fragen der Finanzierung und Mitgliederbasis führten dazu, dass der DRSC in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 28. 6. 2010 den mit dem BMJ geschlossenen Standardisierungsvertrag kündigte (Wirkung 31. 12. 2010). In der Mitgliederversammlung am 30. 5. 2011 wurde nun der Beschluss gefasst, eine breitere Mitgliederbasis zuzulassen. Neben Unternehmen werden künftig auch Verbände voll stimmberechtigte Mitglieder sein können. "Über die bisherige Mitgliederbasis hinaus haben eine Reihe von Unternehmen und Verbänden ihr Engagement zugesagt", berichtete Dr. Werner Brandt (Mitglied des Vorstandsausschusses des DRSC eV). "Wenn die Facharbeit nun aufgeteilt nach den Rechnungslegungssystemen IFRS und HGB überzeugt, sollten sich auch mehr mittelständische Unternehmen im DRSC wiederfinden können und bereit sein, die finanzielle Basis weiter zu stärken".

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2011/52

24.06.2011
Heft 6/2011
Autor/in
Gisela Nagy

Mag. Gisela Nagy, Wirtschaftsprüferin, ist kooptiertes Mitglied des Vorstandes des Instituts Österreichischer Wirtschaftsprüfer, FEE Council Mitglied.

Katharina van Bakel-Auer

Dr. Katharina van Bakel-Auer ist Universitätsassistentin am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen sowie Generalsekretärin des Austrian Financial Reporting and Auditing Committee (AFRAC). Sie ist Fachautorin zahlreicher Publikationen über nationale und internationale Finanzberichterstattung und Themen der Corporate Governance.