Wirtschaftsrecht / Judikatur / Gesellschaftsrecht

Jahresabschluss - Offenlegung durch berufsmäßige Parteienvertreter

Bearbeiterinnen: Sabine Kriwanek / Barbara Tuma

UGB: §§ 277 ff, 283

Bejaht der Notar die Frage der Geschäftsführer, ob der Jahresabschluss eingereicht wurde, sind die Geschäftsführer ihrer Überwachungspflicht ausreichend nachgekommen. Eine weiter gehende Überwachungs- und Kontrollpflicht hat die Geschäftsführer hier schon allein deshalb nicht getroffen, weil die Aktenlage keinerlei Hinweise darauf bietet, dass dem beauftragten Notariat in der Vergangenheit bereits einschlägige Fehler oder Versäumnisse unterlaufen wären.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2017/613

22.12.2017
Heft 12/2017