Literaturübersicht / Familienrecht

Jaquemar ua, Verbesserter Rechtsschutz im HeimAufG, iFamZ 2018, 237.

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

Mit dem 2. ErwSchG, das am 1. 7. 2018 in Kraft getreten ist, wurde auch das Heim AufG novelliert. Eine zentrale Neuerung liegt darin, dass durch den Wegfall einer Ausnahmeregelung Einrichtungen zur Pflege und Erziehung Minderjähriger in den Anwendungsbereich einbezogen wurden ( § 2 Abs 2 HeimAufG). Alterstypische Freiheitsbeschränkungen an Minderjährigen sind jedoch keine Freiheitsbeschränkungen iSd HeimAufG ( § 3 Abs 1a HeimAufG). Die Autorinnen gehen näher auf die Neuerungen ein und weisen darauf hin, dass das HeimAufG nun ua auch in Landeskinder- und -jugendheimen, sozialpädagogischen Wohngemeinschaften, Kinderdörfern und Sonderschulen anzuwenden ist, wenn dort mindestens drei psychisch kranke Personen ständig betreut werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/578

05.09.2018
Heft 15/2018