Rechtsprechung / Schadenersatz

Keine Aufklärung über Möglichkeit einer Nachoperation vor Mandelentfernung

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

ABGB: § 1295 Abs 1, § 1299

Der Arzt wies den Patienten vor einer dringenden Mandeloperation zwar auf das Risiko von Nachblutungen, nicht aber darauf hin, dass diese eine weitere Operation erforderlich machen könnten. Die Auffassung, dass darin keine Verletzung der ärztlichen Aufklärungspflicht liegt, ist vertretbar (Zurückweisung der Revision).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/21

16.01.2018
Heft 1/2018