Rechtsprechung / Steuerrecht

Keine Pauschalierung oder Freistellung der Einkünfte eines blinden Extrembergsteigers und Vortragenden

Bearbeiterin: Birgit Bleyer

EStG: § 2, § 33

VO BGBl II 2000/418: § 1

OECD-MA: Art 17

Voraussetzung der Beantragung einer pauschalen Ermittlung des in Österreich steuerpflichtigen Anteils der Einkünfte von selbstständig tätigen Sportlern ist ua, dass der Sportler im Kalenderjahr " überwiegend im Rahmen von Sportveranstaltungen (Wettkämpfen, Turnieren) im Ausland" auftritt und dafür Einkünfte erzielt. Unter " Sportveranstaltungen" sind organisierte sportliche Wettkämpfe zu verstehen, die in Beachtung bestimmter Regeln vor einem Publikum ausgetragen werden. Ein "Wettkampf mit anderen, insbesondere mit anderen Bergsportlern mit Behinderung, um die beste bergsportliche Leistung" ist hingegen schon mangels dafür geltenden Reglements keine Teilnahme an einer "Sportveranstaltung" im Sinne der Verordnung.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6605/18/2018

05.07.2018
Heft 6605/2018