Rechtsprechung / Sozialversicherungsrecht

Keine rückwirkende Zuerkennung des Rehabilitationsgeldes

Bearbeiterin: Bettina Sabara

ASVG: § 85, § 86

Rehabilitationsgeld fällt gemäß § 86 Abs 1 ASVG mit dem Entstehen des Anspruchs gemäß § 85 Abs 1 ASVG an. Die Leistungspflicht des Pensionsversicherungsträgers beginnt jedoch frühestens mit der Einbringung eines Antrags auf Zuerkennung einer Pension aus einem der Versicherungsfälle der geminderten Arbeitsfähigkeit nach dem ASVG. Ein Versicherter hat daher Anspruch auf das Rehabilitationsgeld erst ab dem Zeitpunkt der Antragstellung für die danach noch weiter bestehende Dauer der Invalidität, es steht ihm aber nicht rückwirkend mit dem Eintritt der geminderten Arbeitsfähigkeit zu.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6554/16/2017

29.06.2017
Heft 6554/2017