Rechtsprechung / Miet- und Wohnrecht

Kündigung des Mieters wegen durchgehend geöffneten Toilettenfensters

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

MRG: § 30 Abs 2 Z 3

Die Aufkündigung des Mietverhältnisses wegen erheblich nachteiligen Gebrauchs erscheint gerechtfertigt, wenn der Mieter ein Toilettenfenster jahrelang durchgehend offen ließ und die eindringende Feuchtigkeit bereits zu Verputzschäden bis zu frei liegenden Ziegeln geführt hat (Zurückweisung der Revision).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/129

06.03.2018
Heft 4/2018