Rechtsprechung / Vertragsbedienstetenrecht

Kündigung eines Vertragsbediensteten nach strafrechtlicher Verurteilung

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

Wr. VBO: § 42 Abs 2 Z 5

Nach § 42 Abs 2 Z 5 Wr. Vertragsbedienstetenordnung 1995 ist die Gemeinde zur Kündigung berechtigt, wenn sich erweist, dass das gegenwärtige oder frühere Verhalten des Vertragsbediensteten mit dem Ansehen oder den Interessen des Dienstes unvereinbar ist, sofern nicht die Entlassung in Frage kommt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6577/9/2017

07.12.2017
Heft 6577/2017