Rechtsprechung / Arbeitsrecht

KV-Chemische Industrie: Keine Aliquotierung des Urlaubsanspruchs bei Schichtbetrieb

Bearbeiterin: Bettina Sabara

KV-Chemische Industrie/Arbeiter: Pkt N66

Der Kollektivvertrag für Arbeiter in der chemischen Industrie sieht in vollkontinuierlichen Betriebsabteilungen einen Urlaubsanspruch der Arbeitnehmer von 26 Arbeitstagen vor (bzw von 32 Arbeitstagen bei einer über 25-jährigen Dienstzeit). Als Urlaubstage in vollkontinuierlichen Betriebsabteilungen gelten jene Arbeitstage, an welchen laut Schichtplan gearbeitet wird, andererseits gelten schichtfreie Werktage nicht als Urlaubstage. Daraus schließt der OGH, dass bei einem Schichtbetrieb mit (durchschnittlich) vier Arbeitstagen pro Woche der Urlaub in voller Höhe von 26 Arbeitstagen (bzw 32 Arbeitstagen) zusteht und nicht derart zu aliquotieren ist, dass den Arbeitnehmern nur ein Urlaubsanspruch von 21 (bzw 26) Arbeitstagen zusteht (26 Arbeitstage = 5,2 Wochen Urlaub x 4 Tage = 20,8 Tage; 32 Arbeitstage = 6,4 Wochen mal 4 Tage = 25,6 Arbeitstage).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6574/7/2017

16.11.2017
Heft 6574/2017