Rechtsprechung / Arbeitsrecht

KVAÜ: Schlüssige Anordnung der Verwendung des Privat-Pkw

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

KV-Arbeitskräfteüberlassung: Abschnitt VIII Pkt 14

Wird einem überlassenen Arbeitnehmer vom Arbeitgeber die Verwendung seines Privat-Pkw angeordnet, hat er nach Abschnitt VIII Punkt 14 KV-Arbeitskräfteüberlassung als Aufwandsentschädigung dafür Anspruch auf ein Kilometergeld in Höhe von € 0,42. Die Anordnung des Arbeitgebers zur Verwendung des Privat-Pkw kann dabei nicht nur ausdrücklich, sondern auch schlüssig erfolgen. Davon ist auszugehen, wenn aufgrund der dem Arbeitnehmer im Beschäftigerbetrieb vorgegebenen Arbeitszeiten eine rechtzeitige wöchentliche Anreise zum bzw Abreise vom Beschäftigerbetrieb ohne Nutzung des Privat-Pkw faktisch nicht möglich wäre.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6602/6/2018

14.06.2018
Heft 6602/2018